Browsing: Böhse Onkelz

Ein Toast auf 34 Jahre Böhse Onkelz

November 26th, 2014 | By Sarah

bo

credits: Alexander Laljak / BO 2014

34 Jahre Böhse Onkelz!

Vierunddreissig, diese Zahl muss man sich wirklich einmal langsam auf der Zunge zergehen lassen.
Das ist deutlich mehr als ein Vierteljahrhundert, vielleicht sogar das Durchschnittsalter der Onkelz-Fans – in jedem Falle ist es eine fette Hausnummer an Bandgeschichte.
Wie viele Bands habt ihr schon kommen und gehen gesehen? Einige schaffen nicht mal 5 Jahre in ihrer Existenz bevor sie sich auflösen, Mitglieder aussteigen oder der Erfolg auf der Strecke bleibt.

Nicht so bei den Onkelz! Klar, auch in diesen 34 Jahren gab es diverse Höhen und mindestens genauso viele Tiefen. 9 ½ Jahre Pause – die Band irgendwie auf Standby – der Spirit der Onkelz blieb in Teilen auf der Strecke, war aber nie ganz erloschen. Die Band, der Mythos, die Legende hat sich in 34 Jahren vom wilden, fehlermachenden, krawallgebürsteten Kind in eine weitblickende, rebellische, denkende Persönlichkeit verwandelt. Kritisches hinterfragen, nicht alles bedingungslos hinzunehmen, eigene Fehler erkennen und sich selbst zu ändern, dass waren nur einige Dinge, die die Onkelz einem in den letzten 34 Jahren mit auf den eigenen Lebensweg gaben.

Ich habe gestern vor mich hin sinniert, ob mein Leben ohne die Onkelz anders verlaufen wäre. Ja, das wäre es mit 100%ger Sicherheit. Ich hätte nicht den Job, den ich jetzt habe – eine Branche, die mich zufrieden stellt und der ich gerne Teil von bin. Ich hätte ganz viele tolle Menschen nicht kennengelernt. Hätte euch nicht als treue Leser gewonnen und der ein oder andere Diskurs unter der Mindfuck-Flagge wäre mir durch die Tastatur gerutscht. Vor allem hätte ich nicht so gute Geografiekenntnisse, denn die Konzertreisen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz hätte ich bestimmt so nicht ohne diesen triftigen Konzertgrund angetreten. Meine Kollegen sind durchaus verblüfft, wenn ich weiß wo manche Kleinstadt-Provinz auf der Karte liegt. Berufen kann ich mich hier immer auf einen tüchtigen Lehrer im Gewand der Böhsen Onkelz – Konzerte tun also auch der Bildung gut. 😉

Habt ihr euch mal gefragt, wie sehr vielleicht die Onkelz eurer Leben beeinflusst haben? Einige von euch sind seit der ersten Stunde Fan und kennen die BO noch von kleinen Konzerten z.B. in der Live Music Hall in Frankfurt. Andere von euch erlebten auf dem Hockenheimring ihre erste Live-Berührung mit der Band und ich bin mir sicher, dass jeder von euch etwas ganz besonderes mit den Onkelz verbindet.

Gestern Abend habe ich auf die Onkelz angestoßen. Stephan und Pe einen Glückwunsch geschickt und war innerlich ganz sentimental. 34 Jahre. Das ist eine beachtliche Leistung. Und auch wenn ich „nur“ 15 Jahre ein Teil davon bin, bedeutet mir diese Verbindung zu den Onkelz wahnsinnig viel.

Stoßen wir an auf Stephan, Pe, Gonzo und Kevin.
Auf wunderbare, erlebte Zeiten und auf die magischen Augenblicke, die noch folgen werden.

„Böhse Onkelz – Nichts ist für die Ewigkeit – Wieder E.I.N.S Magazin“

November 25th, 2014 | By Redaktion

bo

credits: Alex Laljak/ BO2014

von Jan M.

2014 ist ein Jahr, was wohl kein Onkelzfan je wieder vergessen wird. Vor neun Jahren hatte man Abschied genommen von einer Band, die für die meisten über die Jahre zu viel mehr geworden war als einfach nur eine Band. 2005 hatte man bittere Tränen auf dem Lausitzring geweint und Abschied von einer Art Lebensgefühl genommen. In den Jahren danach ging jeder auf seine Art und Weise mit dem Verlust dieser ganz besonderen Band um. Die einen nahmen völlig Abstand, andere versuchten sich mit Coverbands oder Onkelzkopien, die wie Pilze aus dem Boden schossen, zu trösten. Wieder andere verfolgten die Karriere der Onkelz weiter. In Form ihrer Soloprojekte Der W, Veritas Maximus, Matt „Gonzo“ Röhr und Pe Schorowsky.

Im Laufe der Jahre kamen einige unschöne Tatsachen ans Tageslicht, die viele Anhänger auf eine Zerreißprobe stellten, obgleich manch einer sie schon geahnt hatte. Da wäre der Streit zwischen Stephan und Gonzo noch während der letzten Hallentour „La Ultima“ 2004, der die beiden für fast ein Jahrzehnt entzweite. Und nicht zuletzt Kevins nicht in den Griff zu kriegende Drogensucht. Wie viele bereits gemutmaßt hatten, kristallisierte sich diese später als der wahre Grund für das Ende der Onkelz heraus, stürzte Kevin 2006 beinahe in den Tod und gipfelte dann in einem tragischen Autounfall in der Silvesternacht 2009, bei dem zwei Jugendliche schwer verletzt wurden. Man konnte es weder den Fans noch den Bandmitgliedern zum Vorwurf machen, dass zu diesem Zeitpunkt so gut wie jeder die Onkelz endgültig aufgegeben hatte. Das Fanlager begann sich aufzuspalten.

Doch dann kam 2014. Ein plötzlicher Relaunch des Onkelz Forums, geheimnisvolle „Nichts ist für die Ewigkeit“ – Plakate auf den Plakatwänden der Großstädte und ein ebenso mysteriöser Trailer auf Onkelz.de. Nicht enden wollende Spekulationen ließen die Server des Onkelz Forums heißlaufen und mehrmals in die Knie gehen. Ist es ein Film, ein Buch, ein neues Best of Album? Kevin hatte sich nach seiner Gefängnisstrafe und erfolgreichem Drogenentzug scheinbar wieder gefangen. 2013 stand er mit eigener Band wieder auf der Bühne und spielte Drei-Stunden-Shows, die Setlisten bestehend aus Onkelz Songs. Dennoch wurden anfangs noch diejenigen belächelt, die tatsächlich an ein Comeback der Onkelz in ihrer kompletten Originalbesetzung glaubten. Zu eindeutig hatte vor allem Stephan sich immer wieder davon distanziert, jemals wieder mit den Onkelz aufzutreten. Dennoch tauchten bald ernsthaftere Gerüchte um ein Konzert auf dem Hockenheimring auf, die sich – BAM! – am 7. Februar 2014 im dritten veröffentlichten Trailer und weiteren Plakatwänden in den Städten bestätigten. Die Onkelz waren nach neun Jahren, in denen man eher der Hölle eine Eiszeit zugetraut hätte, tatsächlich zurück!

Continue reading »

Onkelz-Spirit 2.0 – Mindfuck-Aktion

Oktober 10th, 2014 | By Redaktion

bomfs

credit: Foto: Alexander Laljak / BO 2014 // Bearbeitung: Mindfuck Society

Fühlt ihr auch wieder diesen unbändigen Onkelz-Spirit in euch?

Wir haben dermaßen Bock ihn wieder ausbrechen zu lassen und wollen den Onkelz wie so oft schon unseren dicken Support zu zeigen. Nicht umsonst waren wir eines der führenden Online-Magazine die sich Anfang der 00er Jahre mit der Band, speziell aber Stephan und Pe beschäftigten. Vielleicht sind wir es heute noch immer,  denn wir kennen eigentlich keine aktive Seite von damals mehr, die auch heute noch die Onkelz-Flagge im Web beständig schwingt.

Wir haben 2005 die Onkelz unter Tränen begraben, sind mit den Jungs auf ihren Solo-Pfaden unterwegs gewesen und waren genauso erstaunt über das Comeback wie ihr. Dieser Spirit der uns Anfang der 00er Jahre so beflügelt hat ist zurück gekehrt und vielleicht sogar stärker denn je – denn wir merken welche krasse Präsenz diese Band doch in unseren Leben hat.

Aktion:

Wir wollen von euch kurz und bündig wissen, was euch die Onkelz bedeuten. Eine lange Antwort darauf möchten wir nicht, deshalb geben wir euch ein paar Fragen/Aussagen als Hilfestellung. Sucht euch eine davon aus, die ihr kurz und auf den Punkt beantworten könnt:

– Wieso seid ihr immer noch Fan?
– Wieso seid ihr zum Hockenheimring gefahren?
– Für mich bedeuten die Onkelz in einem Wort folgendes:
– Die Onkelz haben mir folgendes gelehrt/beigebracht:
– Durch die Onkelz habe ich folgendes geschafft:
– Das schönste Erlebnis mit den Onkelz war:
– Das wollte ich den Onkelz immer schon mal sagen:

Schickt uns euren Support in einem Video an redaktion@mindfuck-society.de – sollte die Datei zu groß sein, können wir uns auch gerne über Dropbox oder Wetransfer austauschen. Meldet euch einfach bei uns.

Ein paar Regeln gibt es für die Video-Erstellung zu beachten – bitte versucht diese einzuhalten, dann macht ihr uns die Arbeit um ein Vielfaches leichter:

VIDEO REGELN!:

  • Bitte nehmt die Frage die ihr beantworten wollt in eure Antwort mit auf. Z.B. „Für mich bedeuten die Onkelz  niemals aufzugeben!“ oder „Ich bin zum Hockenheimring gefahren, weil ich die Onkelz noch nie live gesehen habe und es war einfach der Wahnsinn!“ oder „Das schönste Erlebnis durch die Onkelz war, dass ich meine Freundin kennengelernt habe..“ oder „Ich bin nach wie vor Fan der Onkelz, weil sie einfach ein Lebensgefühl sind“ – je individueller desto besser 😉
  • Bitte keine Hintergrundgeräusche/musik (auch keine Onkelz-Songs)
  • Bitte sprecht laut und deutlich in die Kamera / das Mikrophon
  • Ein heller, einheitlicher Hintergrund wäre top! Zur Not tut es auch die Onkelz-Wand
  • Bitte erzählt keine Romane – denn wir wollen jedem die Chance geben, seine Worte an die Onkelz zu richten
  • Optimale Länge 0:15 Sekunden – max. 0:20 Sekunden
  • Das Videofile sollte in einer mov oder mp4 Datei zu uns kommen
  • Versucht bitte eine gute Videoqualität abzuliefern – verpixelte Aufnahmen möchten wir nicht im Video integrieren, da beim Upload auch noch mal Qualität verloren gehtDas Sahnehäubchen on top:
  • Habt ihr Fotos mit den Onkelz und euch, die über die Jahre entstanden sind? Dann schickt uns eure Fotos mit den Onkelz – evt. kann man sie optimal im Video integrieren. Bitte schickt aber nur Fotos, die ihr gemacht habt bzw. wo ihr auch wirklich drauf seid.

Update:

Als besonderes Goodie wollen wir unter allen Fans, die bei dieser Aktion mitmachen den Original All-Area-Access-Pass der Los Tioz Clubtour von 2003 verlosen.

Deadline der Aktion ist aktuell der 01.11.2014, 20:00 Uhr

Wir freuen uns auf euren Support!

Euer Mindfuck-Team

Böhse Für’s Leben – Onkelz-Tickets sind da!

Oktober 1st, 2014 | By Redaktion

Die Tickets sind da!

Wow! Das ging ja dieses Mal richtig flott für Ticketmaster-Verhältnisse.

Nur 11 Tage nach der Bestellung hatte Mindfucker Dieta seine Tickets im heimischen Briefkasten.

Dass es bei Dieta so schnell ging liegt vermutlich daran, dass er das Onkelz-Magazin gesondert geordert hat und nicht mit der Bestellung der Tickets.

Ihr müsst also nicht panisch werden, sollte der Postbote noch auf sich warten lassen.

Hübsch sehen sie dieses Mal aus, oder?

bo

bo

Los Tioz Clubtour 2003 – Erinnert ihr euch noch?

September 11th, 2014 | By Redaktion

Es war einmal das Jahr 2003 als die Böhsen Onkelz sich dazu entschlossen unter dem Pseudonym „Los Tioz“ auf kleine Clubtour zu gehen. Im Juli war es dann soweit und Kevin, Stephan, Gonzo und Pe machten in Bremen, Hannover, Osnabrück, Berlin, Nürnberg und Pratteln halt um bei saunamäßigen Temperaturen und höllischem Fangedränge für eine unvergleichliche Stimmung auf den Bühnen zu sorgen.

Nie mehr danach gab es Onkelz-Konzerte in so einem familiären Rahmen und wir von Mindfuck Society erinnern uns sehr gerne an unser ganz persönliches Highlight auf dieser Tour zurück. Wusstet ihr, dass ohne das Konzert in Nürnberg Mindfuck Society eigentlich gar nicht existieren würde? Schließlich war das die Stunde des persönlichen Kennenlernens zwischen Stephan Weidner und Sarah. Das liegt jetzt mittlerweile gute 11 Jahre zurück.

Ihr wisst ja, dass wir dieses Jahr also das 11jährige Bestehen von Mindfuck Society feiern und einige tolle Gewinne sind schon an manche von euch über in den Besitz gegangen. Jetzt haben wir hier wieder was richtig Feines für euch und zwar einen original All Areas- Tourpass der legendären Los Tioz Clubtour 2003.

lostiozpass

Wie wir das edle Stück verlosen wissen wir noch nicht. Aktuell machen wir uns intern Gedanken darüber – vielleicht habt ihr ja ein paar kreative Vorschläge? Postet sie gerne in den Kommentaren.

Ihr hört demnächst natürlich wieder von uns – denn der schöne Pass sucht einen neuen Besitzer und das soll doch bitte einer von euch werden.

Bis bald
euer Mindfuck-Team.

Seite 312345...10...Letzte »