Stadtgespräch mit Dirk Czuya online

Juni 30th, 2010 | By Sarah

Dirk_Czuya_Frankfurt

credits: Mindfuck Society

Nach unserem kurzen Interview mit Rupert in den letzten Wochen war es  mal wieder Zeit für die Rubrik „Stadtgespräch“ und was eignet sich dafür im Moment besser als ein weiteres Mitglied der W-Band?

Mindfuck Society traf sich im Rahmen der Studio-Sessions mit Der W Gitarrist Dirk Czuya zum Stadtgespräch.

Im belebten Strandcafé im Frankfurter Nordend, nicht weit vom Studio 23 und dem 3R Management entfernt erzählte uns Dirk, zwischen Milchkaffee und Obstsalat, unter anderem wie die aktuellen Studio-Aufnahmen laufen. Was er von der Facebook-Aktion „25.000 Freunde und Der W spendiert einen Song“ hält und wieso Daniel Wirtz eine Rolle bei seinem ersten Kontakt mit Stephan Weidner spielte.
Auch für die Gitarristen unter euch sind sicherlich ein paar interessante Antworten dabei.

Nach 30 Minuten musste Dirk auch schon wieder los. Micha Mainx, Stephan Weidner und der Rest der W-Band warteten schon im Studio um noch mal ordentlich produktiv zu sein, trotz 35°Grad Sommerhitze.

Hier gehts zum Interview.

3 Responses to “Stadtgespräch mit Dirk Czuya online”

  1. Anschar sagt:

    Klasse, wiedermal ne geile Sache! Dankeschön…

  2. Mahon sagt:

    wie immer!…super sache…danke dafür

  3. Martina sagt:

    Dirk hat eine köstliche dreckige Lache 😉
    Danke fürs Interview

Leave a reply