Der W supports Motörhead: Day Six – 08/12/09 Stuttgart

Dezember 9th, 2009 | By Sarah

Nächster Halt: Stuttgart, Martin-Schleyer-Halle.

Endlich wieder eine amtliche Hallengröße. So erinnert diese Halle den ein oder anderen Leser vielleicht an vergangene Onkelz-Konzerte. Schließlich gastierten die Herren auch das ein oder andere mal in Stuttgart und brachten das größte Venue der Stadt zum Beben.

Dieses Mal wurde die Halle abgetrennt, da nicht mit vollem Hause zu rechnen war. Also blieben die Ränge ungenutzt und auch der Innenraum füllte sich nicht vollständig.

Leider kam ich dieses Mal erst sehr spät an der Halle an, so dass ich keinen Soundcheck oder weiteres Geplänkel vor der Show miterleben konnte. Dafür aber lernte ich die verwirrende Bauweise der Martin-Schleyer-Halle kennen. „Wo gehts noch mal lang?“ „Wie komme ich runter in den Innenraum“ und „Wo ist denn nun das verdammte Backstage?!“ ich war nicht die Einzige, die sich diese Fragen mehrfach stellte. Auch die Fans vor dem Einlass mussten diese bittere Erfahrung machen und verirrten sich gleich mehrfach auf ihrem „Run“ in den Innenraum. Treppe runter, Treppe hoch…und dann doch wieder runter, den Vorhang zur Seite schieben und ab gings. Das Rennen auf die erste Reihe hatte begonnen und einige Fans kamen total erschöpft vorne an. Zufrieden konnte man feststellen ,dass Stuttgart heute einiges an W-Fans zu bieten hatte. In den vorderen Reihen erblickte man nur W-Merch, W-Couture oder Onkelz-Shirt-Träger und alle waren in bester Laune.

Black Stone Cherry rockte auch heute erstaunlicherweise ganz gut, konnte aber an ihren Vortags-Triumph in Fürth nicht mehr rankommen. Da half auch die „spontane“ Zugabe nicht.

Als das Banner vom W auf der Bühne gehisst wurde, gab es tosenden Applaus vom Publikum und die ersten „Wir wolln den Weidner sehn, wir wolln den Weidner sehn“- Rufe ertönten. Aus Protest schallte es aus einer Ecke der Halle immer wieder: „Buuuh“ und „Motööööörhead!!“ – Aber so ist das eben auf einer Support-Show.

Als Dirk die Bühne betrat flog auch schon gleich der erste Becher. Verdutzt sah unser Gitarrist in die Menge und kickte dann den Becher lässig beiseite. Das war das Zeichen zum Angriff: Der W sprang auf die Bühne und man sah ,dass er heute echt Feuer im Arsch hatte. Ab gings und das nicht zu knapp. Er freute sich über die vielen W-Fans und rockte ein ordentliches Set runter. Meiner Meinung nach, hätte es ruhig noch ein bisschen mehr Druck aus der Menge geben können, so empfand ich das Konzert an manchen Stellen als sehr lahm. Die Band hingegen war absolut begeistert von ihrer Show in Stuttgart.

Leider kam auch dieses Mal Stephan nicht mehr raus an den Merchstand und einige Fans mussten regelrecht getröstet werden. „Ich will doch nur einmal den Stephan sehen…wieso kommt er denn nicht?“ Sätze, die man in den letzten Tagen des öfteren am Merchstand hörte.

Der Merchandise-Verkauf lief in Stuttgart im Gegensatz zur Show total beschissen und war bisher der schlechteste Verkaufsort auf Tour. Da stimmt wohl das Klischee, dass die Schwaben eben doch geizig sind, haha.

Dirk kam aber dafür noch an den Merch-Stand und gab fleissig Autogramme und machte Fotos mit einigen Fans. Wie wir später erfuhren, war Stephan sowieso schon relativ schnell nach der Show Richtung Wiesbaden aufgebrochen. Ein kleiner Trost war somit Dirk für einige Fans und sie konnten dennoch zufrieden nach Hause gehen.

3 Responses to “Der W supports Motörhead: Day Six – 08/12/09 Stuttgart”

  1. Martina sagt:

    Meine Güte. Du bist aber auch schnell.
    Jeden abend ein Konzert und jetzt wird auch noch die Schlahzahl der Blogeinträge erhöht;-)
    Ganz nebenbei ja auch die An- und Abreise. Respekt.
    Heute kannst du dann ja auch ‚mal einen Ruhetag geniessen. Oder vielleicht eher leider?
    Lieben Gruß aus dem hohen Norden und viel Spaß bei den letzen Konzerten
    Martina

  2. Sarah sagt:

    @Martina: Wer schläft,verliert…also lieber schnell bloggen, damit wir alle up to date sind… 😉
    heute mehr oder weniger ruhetag..fahre heute abend noch nach berlin..
    viele liebe grüße zurück in den hübschen norden…vermisse hamburg…

Leave a reply