Tourfeature 2009: Rupert Keplinger

Mai 4th, 2009 | By Sarah

Gitarrist und Chef des W-Orchesters Rupert Keplinger stellte sich ebenfalls unserem kleinen Fragebogen und nahm sich dafür ausführlich Zeit.

1.) Welches Konzert war das Beste? Gibt es eine persönliche Top 3 für dich?

Rupert Keplinger: Das beste Konzert für mich war Göttingen, auf Platz 2 wähle ich Wien, weil so viele Freunde von mir da waren und wir großen Spass hatten. Platz 3 ist sehr schwierig, ich sag jetzt mal Karlsruhe, weil es da so schön heiss war!

2.) Gibt es eine besonders lustige oder schöne Geschichte auf Tour, an die du dich erinnerst?

 

Rupert Keplinger: Ach so einige, eine spezielle hab ich aus Pratteln, da stand in der ersten Reihe vor mir eine Frau, die das ganze Konzert über extrem gelangweilt und genervt aussah, so als hätte sie nicht die geringste Lust. Aber als wir “Asche zu Asche” gespielt haben, hat sie plötzlich richtig zu heulen angefangen, das fand ich bemerkenswert.

3.) Welchen Song hast du am liebsten live gespielt?

 

Rupert Keplinger: Hm…eigentlich alle, vielleicht “Bitte töte mich”

4.) Gibt es irgendwelche lustigen oder persönlichen Geschichten mit Fans, die du erlebt hast?

 

Rupert Keplinger: Ich fand es sehr schön, mit ein paar Fans ins Gespräch zu kommen, die man auf mehreren Konzerten auch trifft. So kann man gemeinsam vergleichen, welche Show besser war und hat ein paar bekannte Gesichter im Publikum.

5.) Gibt es ein Konzert, was nicht so gut war wie die anderen?

 

Rupert Keplinger: Ja, jeder hatte so mal seinen Tiefpunkt, bei mir war es Bremen. Als Teile von der Decke vor meinen Mikroständer gefallen sind, hatte ich keine große Lust mehr. Ich hab mich dann nach hinten gestellt und das Set zu Ende gespielt.

6.) Welche Location war die Beste?

 

Rupert Keplinger: Ich fand das Gasometer in Wien sehr gut, weil es so eine hohe Bühne hatte.

7.) Welche Location war die Hässlichste?

 

Rupert Keplinger: Nürnberg, Löwensaal.

8.) Deine Wünsche für die nächste Tour?

 

Rupert Keplinger: Einfach genau so noch mal! Vielleicht ein bißchen weniger “Mexiko”-Gesänge.

9.) Dein persönliches Fazit über die Tour 2009 ?

 

Rupert Keplinger: Ich sag’s wie Dirks: Vollgeilalla!!

Leave a reply